Es gibt nicht so arg viel, um sich auf den Herbst zu freuen, denn es wird dunkel, kalt und grau. Grau? Kein Grund zur Freude? Von wegen! Warm, bunt, leuchtend zeigt sich ab 2. November der Spiegelpalast in Sicht vom Ostkreuz. Denn die auf- und anregende Dinner-Show von Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz hat das Palazzo-Zelt wieder aufgeschlagen. Inzwischen schon zum zehnten Mal erfreut die Show mit einem brandneuen Programm samt köstlichen Vier-Gang-Menü ganz Berlin. "Kings & Queens" lautet der Titel der neuen Ensembleshow, die eigens für Palazzo konzipiert wurde - und der Name ist Programm: Ein König ist besorgt um seine Tochter. Mit ihrer viel zu emanzipierten und offenen Art gibt sie sich ständig mit dem Pöbel ab, findet Gefallen an den Freigeistern im Land und wird dabei allzu oft von Drachen, bösen Magiern und Widersachern entführt. Um seine Tochter endlich standesgemäß zu vermählen, entschließt er sich, ein rauschendes Fest zu veranstalten - der König lädt zum Hofe. Am großen Tag der Party mischen sich skurrile Charaktere unter die zahlreichen Gäste. Gemeinsam wird gelacht, gefeiert und märchenhaft geschlemmt. Herrschaftlich, schräg, romantisch und intrigant - die aufwändig inszenierte Show mit hochkarätigen artistischen Darbietungen präsentiert sich als kulinarische Komödie in drei Akten und vier Gängen.

 

Im Palazzo sind alle Spielarten des Varietés wie Akrobatik, Schauspiel, Jonglage, Comedy, Animation, Gesang und Musik vereint. Die Künstler sind fast ausnahmslos Medaillengewinner und Preisträger internationaler Festivals, stammen aus der ganzen Welt. Vom ersten Spatenstich bis zum Premierenabend vergehen übrigens rund 8.400 Arbeitsstunden, in denen unter anderem 50 Container aufgestellt werden, die später auf einer Fläche von 4.000 m² Platz für Garderoben, Maske, Büro, die komplett eingerichtete Großküche, Kühlräume, Toiletten und Lagerräume bieten. Mit weiteren 14 LKW-Ladungen werden der 15 Tonnen schwere Spiegelpalast und sein Interieur angeliefert. 6.000 Meter Stromkabel werden verlegt, 140 Lüster justiert, über 1.200 Spiegel angebracht und rund 370 Stühle werden an ihren Platz gestellt. Während der Saison sorgen täglich rund 80 Mitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf.

 

Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz Palazzo

 

Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz Palazzo Berlin lässt sich vom 2. November 2016 bis 5. März 2017, jeweils Dienstag bis Samstag 19.30 Uhr oder Sonntag 18.00 Uhr, genießen. Der Einlass beginnt 60 Minuten vor der Show. Spiegelpalast am Bahnhof Ostkreuz, Kynaststraße 17.