Tatjana Taft ist die Vorzeige-Drag-Queen Braunschweigs und nicht nur auf dem Karnevalsumzug am 18. Februar ein gern gesehener Gast. Ob als gehörntes Waldwesen oder als Fleisch fressende Pflanze, ihr Look besticht durch einzigartige, maßgefertigte Kostüme mit Spezialeffekten. Welche Effekte das sind und was eine gute Drag-Queen ausmacht, beantwortet Tatjana Taft im CHEXX Interview.

 

CHEXX Du hast an der TU Braunschweig Biologie studiert. Wie kam es dazu, dass Du in andere "biologische Sphären" aufgebrochen bist?

 

Tatjana Taft Auch früher war ich schon künstlerisch interessiert und durch aktiven Turniertanzsport mit Präsentationen vor Publikum vertraut. Die Idee, eine eigene Kunstfigur zu kreieren entstand aus dem Spaß an der Verwandlung und der Provokation. Eine solche Entwicklung, die sich über Jahre hinzieht, kann man nicht planen und den Erfolg im künstlerischen Bereich sowieso nicht, von daher hab ich auch erst eine etwas solidere wissenschaftliche Laufbahn eingeschlagen.

 

CHEXX Gibt es grundlegende Unterschiede zwischen einem Travestiekünstler und einer Drag-Queen?

 

Tatjana Taft Ein Travestiekünstler stellt perfekt eine Frau dar, versucht also möglichst echt zu wirken und auszusehen wie eine Dame oder Frau im Abendgewand und nicht wie die Frau im Alltag. Eine Drag-Queen hingegen, dies ist zumindest meine Auffassung, möchte nicht wie eine natürliche Frau wirken, sondern sieht sich als Kunstfigur der Weiblichkeit, also eine Art Überfrau, bei der alle weiblichen Merkmale und Klischees bis auf die Spitze getrieben werden. Also zum Beispiel extrem hohe Absätze, oder besonders große oder künstlerische Frisuren und lange Wimpern, oder sehr übertriebene Gesten. Eine perfekte Drag-Queen ist für mich eine Kreuzung aus einem Supermodel wie Naomi Campbell und einer Trickfigur wie Daisy Duck.

 

CHEXX Welche Voraussetzungen muss man(n) haben, um Drag-Queen zu werden?

 

Tatjana Taft Jeder, der Spaß an Styling, Präsentation und Schauspiel hat, hat das Zeug dazu. Das Wichtigste ist Authentizität. Klar ist es von Vorteil groß gewachsen zu sein und sich mit Tanz und Bewegung auszukennen, aber zu einer perfekten Illusion gehören so viele Bereiche, auf denen man sich auskennen muss, wie zum Beispiel das Design der Kostüme und der Maskenbildnerei. Ich würde jedem raten sich einfach auszuprobieren und sich für seine Entwicklung genügend Zeit zu lassen. Erfolg stellt sich eben nicht über Nacht ein, sondern erfordert eine Menge Arbeit, aber in welchem Bereich ist das nicht so?

 

CHEXX Als Vertreter der Schwulen-Lesben-Bewegung bist auch Du auf dem Karnevalsumzug in Braunschweig dabei. Passen klassischer Karneval und das Auftreten einer Drag-Queen zusammen?

 

Tatjana Taft Ich möchte jetzt den Karnevalisten nicht zu nah treten, aber ich verbinde Karneval immer noch damit, sich einfach just for fun etwas zu kostümieren und zu feiern. Viele, die den Karnevalsgesellschaften angehören und sich engagieren, sehen das sicher anders, aber die breite Masse sieht es doch wohl eher als riesige Gaudi, bei der Alkohol in Strömen fließt. Ich sehe mich als Schauspieler, der immer wieder seine Kunstfigur zum Leben erweckt. Natürlich ist bei einer Drag-Queen das Outfit sehr wichtig, aber doch wohl auch wesentlich aufwändiger und perfekter als ein Karnevalskostüm. Ich habe natürlich, da ich mit den Outfits arbeite, auch ganz andere Mittel zur Verfügung, als jemand, der sich für diesen einen Tag im Jahr verkleidet.

 

CHEXX Du trittst unter dem Namen Tatjana Taft auf. Hat der Name eine Geschichte - Stichwort Haarspray - oder ist er einfach zufällig gewählt?

 

Tatjana Taft Was heißt schon zufällig? Jeder, der sich einen Künstlernamen zulegt, denkt sich schon etwas dabei, aber eine konkrete Geschichte, wie mir der Name verpasst wurde gibt es nicht. Mir war wichtig, dass der Name meinen Stil, der von extravaganten Frisuren und Kopfbedeckungen geprägt ist, unterstreicht. Der Bezug zum Haarspray ist natürlich gewollt, wobei ich natürlich eher Heißkleber und Latex verwende. ;-)

 

CHEXX Dein Markenzeichen sind pompöse, extra hohe Kopfbedeckungen aus Schaumstoff und unglaublich phantasiereiche Kostüme. Entwirfst Du die Kostüme selber? Was inspiriert Dich?

 

Tatjana Taft Die Ideen für die Mottos der Kostüme und der Entwurf sind von mir. Bei der Umsetzung habe ich natürlich einige Profis und gute Seelen, die mir zur Seite stehen und Unmögliches möglich machen. Es ist sicher nicht zu übersehen, dass ich ein Fan von Cartoons bin und mich gerade Trickfiguren sehr inspirieren, da sie sich natürlich sehr schön übertrieben darstellen lassen, aber auch in Musicals gibt es einige sehr schöne Figuren und Charaktere.

 

CHEXX Und was genau sind Deine Spezialeffekte?

 

Tatjana Taft Irgendwann hat es mir nicht mehr gereicht, einfach nur ein buntes Kostüm zu tragen, es musste mal wieder etwas mehr und übertriebener sein. Dann fing ich anfangs an, einige Kostüme mit LED-Beleuchtung auszustatten, was natürlich noch zu steigern war. Meine aktuell bekannteste Performance ist sicher die der Herzkönigin, in dem Kostüm trage ich Plasmakugeln als Brüste und weiterhin sind fünf Laser, zum Beispiel in den Handschuhen, integriert. Bei dem Outfit, der Fleisch fressenden Pflanze Audrey II, aus dem Musical "der kleine Horrorladen", schrieen die Brüste einfach danach, mit Motoren ausgestattet zu werden, damit sie auch auf und zu schnappen können.

 

CHEXX Wie lange dauert die Verwandlung in Tatjana Taft?

 

Tatjana Taft Das Make up dauert im Schnitt eine bis anderthalb Stunden.

 

CHEXX Party, Gala, Bühne: Tatjana Taft ist für verschiedene Veranstaltungen buchbar. Gibt es auch Aufträge, die Du aus Prinzip nicht annehmen würdest?

 

Tatjana Taft Ich würde prinzipiell auch für Pickelcreme Werbung machen - grins - aber mal Spaß bei Seite: Ich würde nur für Projekte auftreten und solche unterstützen, die meinen Idealen entsprechen. Zum Beispiel Projekte für Safer Sex, sowie Projekte gegen Diskriminierung und Rechtsradikalismus. Das Einzige, was ich bis jetzt nicht angenommen hab, war eine Showanfrage aus einem Pornokino, das ging mir dann doch auch etwas zu weit - grins.

 

CHEXX Wie reagieren die Leute auf Deinen Auftritt?

 

Tatjana Taft Natürlich sind die Reaktionen geteilt: Einige lieben das, was ich tue. Andere bezeichnen es als pervers, aber ich denke, gerade davon lebt eine Drag-Queen, eben das es doch noch provokant und umstritten ist, was man tut. Mir ist es wichtig, weiterhin für Toleranz zu kämpfen und sehe dies auch als Teil meiner Arbeit, da jeder Mensch die Möglichkeit haben sollte, sich zu verwirklichen und so zu leben, wie er es für sich als richtig empfindet, natürlich nur solange kein anderer darunter zu leiden hat.

 

CHEXX Du bist in Wolfsburg geboren, lebst in Braunschweig und arbeitest überwiegend in NRW und Köln. Unterscheidet sich das Publikum hier vom Kölner Publikum?

 

Tatjana Taft Die Kölner haben natürlich die Straßenparaden in Deutschland erfunden und sind ein sehr dankbares und herzliches Publikum, aber auch wir dürfen hier auf unsere Region sehr stolz sein, da ich wirklich mit Freude sehe, wie sich die Toleranz in den letzten Jahren entwickelt hat und unsere Region in den Köpfen ihrer Menschen zu einer Großstadt wie Köln geworden ist, was ich leider noch in einigen teilen Deutschlands, besonders in Bayern und den östlichen Bundesländern vermisse.

 

CHEXX Mit Schuhen und Kostüm bist Du im Schnitt 2,50 m groß und ein echter Hingucker. Ist Dir bei Deinen Auftritten aufgrund der Größe auch schon einmal ein lustiges "Miss"-geschick passiert?

 

Tatjana Taft Natürlich bringt eine gewisse Größe einige Nachteile mit sich, zum Beispiel, wenn man in irgendwelchen engen Locations im Türrahmen oder engen Durchgängen stecken bleibt. Aber bis jetzt hatte ich immer eine helfende Hand in der Nähe, die mich retten konnte.

 

CHEXX Lack, Leder und Tütü. Gibt es typische Vorurteile, auf die Du als Drag-Queen oft angesprochen wirst?

 

Tatjana Taft Hmm, von meinem Himmelbett in rosa und meinem Nylon-Fetisch mal abgesehen? Das war natürlich nur Spaß, aber solche Dinge wurden mir schon nachgesagt. Viele Menschen verwechseln einfach einen Travestiekünstler oder eine Drag-Queen mit einem Transvestiten, der Frauenkleidung aus einem sexuellen Fetisch heraus trägt, was bei mir überhaupt nicht zutrifft. Ich bin einfach ein Schauspieler, der eine weibliche Figur spielt und ich möchte sicher keine Frau sein, was sicher jeder, der schon einmal über 10 Stunden auf 20 cm Absätzen gelaufen ist, nachvollziehen kann ;-). Die Frage wurde mir nämlich auch schon gestellt, ob ich schon operiert bin, oder die Brüste echt sind, dazu kann ich nur sagen: Natürlich bin ich echt! Echt Watte, echt Schaumstoff und echt ´ne Menge Deko ;-)

 

CHEXX Du hast schon zahlreiche Drag-Queen Titel in Deutschland gewonnen und bist 2005 sogar die Style Queen des Wiener Lifeballs geworden. Welche weiteren Ziele hast Du Dir gesetzt?

 

Tatjana Taft Zur Style Queen des Lifeballs, Europas größter Charityveranstaltung gegen AIDS, gekürt zu werden, war mir eine riesige Ehre. Ich sehe es aber nicht als mein Ziel, noch weitere Titel zu gewinnen, sondern für mehr Toleranz zu kämpfen und Freude in das Leben der Menschen zu bringen, die für meine Kunst offen sind.

 

CHEXX Auf welche Termine können wir mit Dir in der Region noch hinweisen?

 

Tatjana Taft Viele wissen ja, dass ich als Hausdame von "gaypeople events" die Party-Reihe BS-Gay-Night präsentiere. An dieser Stelle kann ich verraten, dass es auch demnächst wieder eine Menge Partys in Braunschweig geben wird. Weitere Infos in Kürze auf meiner Homepage!