In Afghanistan geboren, in Braunschweig aufgewachsen und nun in Köln lebend, begann der Gagautor und Cartoonist seine Karriere bei der legendären Sendung "Samstag Nacht", die den Comedy Boom in Deutschland mit auslöste. Arbeiten mit Stefan Jürgens, Anke Engelke und Ingo Appelt folgten. Attik Kargar ist auch der Erfinder des inzwischen zum Kultstatus avancierten Popoclub.

 

CHEXX Welches traumatische Erlebnis mit der Sesamstraße brachte dich auf die beiden Figuren Bernie und Ert?

 

Attik Kargar Als zum ersten Mal die deutsche Version der Sesamstrasse über den Bildschirm flimmerte. Mit so hässlichen und unsympathischen Figuren wie Tiffy oder Herr von Bödefeld. Meine Figuren sind eine Hommage an das Original. Übrigens heißen sie jetzt aus rechtlichen Gründen Unbekannter Nummer 1 und Unbekannter Nummer 2.

 

CHEXX Bernie und Ert erleben ihre Geschichten in einem SM-Club in Lack und Leder... dazu gehört sicherlich viel Recherchearbeit?

 

Attik Kargar Hättest Du wohl gerne. Aber um eine Science Fiction Geschichte zu schreiben, muss man auch nicht ins All fliegen oder sich 20.000 Meilen unterm Meer befinden. Und wenn ich mal recherchieren müsste, dann bräuchte ich nur vor die Tür gehen. Immerhin wohne ich in der Kölner Innenstadt.

 

CHEXX Bernie und Ert, Popoclub, Bullzeye. Verschiedene Namen, gleicher Inhalt?

 

Attik Kargar Bullzeye ist der Heimatplanet. Auf Bullzeye gibt es mehrere Charaktere und Locations. Der Popoclub mit Unbekannter Nr.1 und 2 ist nur eine Singleauskopplung. Wann wir den Rest von Bullzeye sehen, steht sozusagen in den Sternen.

 

CHEXX Wo laufen die Serien?

 

Attik Kargar Bei den Freitag Nacht News auf RTL. Bitte nicht fragen, wann. Das sagt ja der Name.

 

CHEXX Du produzierst die Folgen selbst. Das ist sicherlich auch ein finanzielles Risiko?

 

Attik Kargar Wenn Du mit produzieren das Schreiben, die Synchronisation und das Puppenspielen meinst, ja. Finanzielles Risiko - Nein. In der Branche darf man niemals mit eigenem Geld arbeiten. Aber so teuer ist ja Bullzeye nicht. Die Deko und die Puppen wurden einmal gebaut und bezahlt. Fertig. Jetzt kann man unendliche Folgen produzieren, es sei denn Unbekannter Nummer 2 hat sich wieder den Arsch aufgerissen und liegt zwei Wochen in der Puppenklinik.

 

CHEXX Bernie und Ert - Clips findet man in den Tauschbörsen. Verärgert darüber?

 

Attik Kargar Nein eigentlich nicht. Nur wenn jemand die Folgen auf DVD brennt und bei Ebay zum Verkauf anbietet. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch strafbar.

 

CHEXX Die Figuren haben inzwischen Kult-Charakter und sind doch nur bei RTL Freitagnacht zu sehen…

 

Attik Kargar Ich hatte schon mal das Angebot, das die Puppen eine Sondersendung von Top of the Pop moderieren sollten. Aber da hätte man brav sein müssen, und meine Püppis sind ab 18, deshalb laufen sie nach 23 Uhr.

 

CHEXX Du bist seit Jahren sehr erfolgreich als Gagautor im Fernsehgeschäft. Immer nur witzig sein - vergeht einem da nicht irgendwann der Spaß?

 

Attik Kargar Nö. Das könnt´ ich durchgehend machen. Ich zwinge mich ja nicht witzig zu sein. Das ist wie bei einem Maler. Der malt einfach den ganzen Tag und dann entstehen Bilder. Außerdem hat man ja noch lustige Kollegen die einen mit reißen, wenn man mal gerade nicht lustig drauf ist.

 

CHEXX Wie frei bist du als Gagautor bei einem Sender wie RTL oder SAT.1? Gibt es für dich Grenzen, wenn du einen Gag entwickelst?

 

Attik Kargar Erst einmal ist man ja nicht bei einem Sender unter Vertrag, sondern bei einer Produk-tionsfirma. Und an welchem Sender die meinen Schwachsinn verkaufen geht mir am Popoclub vorbei. Für mich selber gibt es natürlich keine Grenzen was einen Gag angeht, aber um bezahlt zu werden muss man natürlich auch das liefern, was gewünscht wird. Ich weiß, das ist Prostitution. Aber ich bin gut darin... (zwinker)

 

CHEXX Wenn man heutige Comedy-Serien ansieht, fragt man sich, ob Niveau überhaupt noch eine Rolle spielt.

 

Attik Kargar Echt? Weiß ich nicht. Ich gucke keine Comedy. Jedenfalls keine deutschen Produktionen.

 

CHEXX Wie entwickelst du Gags?

 

Attik Kargar Die muss man nicht entwickeln, die sind überall.

 

CHEXX Man lernt im Fernsehen ja auch viele prominente Nasen kennen?

 

Attik Kargar Und?

 

CHEXX Wessen Nase passte dir denn gar nicht?

 

Attik Kargar Sag ich nicht. Mit ihr/ihm muss ich bestimmt noch mal zusammen arbeiten.

 

CHEXX Und mit wem war das Arbeiten richtig gut?

 

Attik Kargar Also ich arbeite am liebsten mit meinen Autorenkollegen. Auch wenn die ein oder andere berühmte Nase auch nett ist, anstrengend sind sie alle.

 

CHEXX Gibt es dazu Anekdoten?

 

Attik Kargar Bestimmt.

 

CHEXX Du trittst selbst auch als Schauspieler in verschiedenen Gags auf. Wie kam es dazu?

 

Attik Kargar Das waren Sparmaßnahmen. Bevor man einen teuren Schauspieler sucht, bucht, anreisen lässt und ihm dann noch den Gag erklären muss und wie er diesen zu spielen hat, hat man gesagt: So, das wird zu teuer, sollen die Autoren doch ihren Scheiß selber spielen. Im Laufe der Zeit wurden dann alle eingespannt. Vom Praktikanten bis zur Redakteurin. Eine ist jetzt auch wirklich Schauspielerin geworden und spielt regelmäßig bei "Was guckst Du".

 

CHEXX Geil auf einen Oscar?

 

Attik Kargar Noch einen?

 

CHEXX Im Fernsehen lässt sich viel Geld verdienen. Welches Verhältnis hast du zu Geld?

 

Attik Kargar Im Fernsehen lässt sich viel Geld verdienen? Und warum muss ich dann noch arbeiten? Ich würde gerne mal ein Jahr Auszeit nehmen, in den Süden fliegen und einen Bullzeye-Movie schreiben. Mein Verhältnis zu Geld? Ich habe es lieb´.

 

CHEXX Ist Fernsehen obszön?

 

Attik Kargar Die Öffentlich Rechtlichen? Oh ja.

 

CHEXX Du hast auch zwei Cartoonbücher veröffentlicht. Ist etwas tierisch Neues in Planung?

 

Attik Kargar Wie gesagt: Ein Jahr Auszeit, Süden fliegen, Bullzeye-Movie dann würde ich auch wieder zeichnen. Mittlerweile zeichne ich nur noch, wenn ich auf Geburtstage eingeladen werde, weil ich zu faul bin, ein Geschenk zu kaufen.

 

CHEXX Du lebst heute in Köln, kommst aber aus Braunschweig. Was verbindest Du heute noch mit Braunschweig?

 

Attik Kargar Leider nicht mehr viel, da vieles nicht mehr existiert, wo ich mich früher wohl gefühlt habe. Aber ich bin trotzdem regelmäßig an Festtagen in Braunschweig, da meine Eltern hier wohnen.

 

CHEXX Danke für das Interview.

 

Attik Kargar Selber!