Wo kommen wir her, wo sind unsere Wurzeln? Familiengeschichte ist spannend. Doch viele wissen nicht, wo sie bei ihrer Recherche anfangen sollen. Das neue Buch "Ahnenforschung" aus der Ratgeberreihe der Stiftung Warentest gibt handfeste Tipps und Antworten auf Fragen wie: Was nutzen Kirchenbücher und Archive, wie entsteht eine Familienchronik oder ein Stammbaum, und welche Genealogieprogramme sind die besten? Es beginnt meist mit einem alten Brief, einer Tagebuchnotiz, einem Foto oder einem Familienerbstück. Die Schicksale unserer Vorfahren sind bewegend und für viele ein großes Geheimnis. Dieser Ratgeber hilft strukturiert und mit Plan in das Hobby Ahnenforschung einzusteigen. Die Entdeckungen fügen sich wie Teile eines Puzzles zu einem Gesamtbild zusammen. Der klare Schritt-für-Schritt Ansatz des Buches hilft dabei. Ahnenforschung ohne Geschichtsstudium mit wichtigen Tipps: Wie funktioniert ein Findbuch, wie interviewe ich Verwandte und wie nützlich sind persönliche Unterlagen wie Fotos, Zeugnisse und Verträge? In Zeiten des Internets ist es einfacher als je zuvor, den Spuren der eigenen Geschichte nachzugehen. Der Ratgeber empfiehlt außerdem ausgewählte Computerprogramme und Onlinedienste. "Ahnenforschung" hat 192 Seiten und ist im Buchhandel erhältlich.