A+ A A-

. veröffentlicht unter Berlin 110
Ein Unbekannter scheiterte in seinem kriminellen Vorhaben in der vergangenen Nacht gleich zweimal an einem 26-Jährigen Rezeptionisten eines Hotels in der Rosenthaler Straße in Mitte. Aussagen zufolge betrat gegen 0.35 Uhr der Unbekannte das Hotel, erkundigte sich zunächst nach freien Zimmern, soll dann jedoch plötzlich ein Messer gezogen und den Hotelangestellten aufgefordert haben, die Kasse zu öffnen. Dieser weigerte sich jedoch trotz der Drohung mit dem Messer, so dass der Kriminelle zunächst von seinem Vorhaben abließ und davon lief. Wenig später hatte er offenbar neuen Mut gefasst und erschien erneut an dem Hotel. Diesmal jedoch gelang es ihm nicht einmal das Hotel zu betreten, da der 26-Jährige in der Zwischenzeit die Tür verschlossen hatte. Nach mehrmaligem Rütteln und Klopfen an der Eingangstür sah der Mann seinen gescheiterten Plan offenbar ein und flüchtete noch bevor die inzwischen alarmierten Polizisten eintrafen.

Anzeige