A+ A A-

. veröffentlicht unter Berlin 110
Seit heute früh ermittelt die Polizei wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung in Prenzlauer Berg. Ein 40-Jähriger war gegen 7.30 Uhr mit seinem Sohn auf einem Spielplatz am Arnimplatz. Als er dort im Sand insgesamt drei Rasierklingen fand, alarmierte er die Polizei. Neben den Rasierklingen fanden die Polizisten auch noch eine Nähnadel im Sand. Der Spielplatz wurde abgesperrt und das zuständige Bezirksamt informiert. Die Ermittlungen, bei denen auch ein Zusammenhang zu anderen Taten geprüft wird, dauern an.

Anzeige