A+ A A-

Carillon-Skandal

. veröffentlicht unter Umwelt
Deutsches Tierschutzbüro
Sechs Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros demonstrierten komplett nackt in Berlin, um darauf aufmerksam zu machen, dass seit Jahren Pelz auf der FashionWeek präsentiert wird, obwohl ein Großteil der Bevölkerung Pelz ablehnt. Mit der Aktion wollten die Tierrechtler aufzeigen, dass noch immer rund 100 Millionen Pelztiere in engen Käfigen leiden und unter grausamen Bedingungen gezüchtet, gehalten und getötet werden. Die meisten Tiere werden in Fernost, Finnland und Polen gehalten, also in Ländern, in denen es nur ein sehr schlechtes oder überhaupt kein Tierschutzgesetz gibt. Hinzu kommt, dass Tiere in diesen Ländern nichts wert sind und so kommt es zu der paradoxen Situation, dass Kunstpelz teurer ist, als Echtpelz. Viele Modefirmen wie Michael Kors, Hugo Boss, Marc O´Polo, Gucci und Armani verzichten ganz bewusst, teilweise schon seit Jahren, auf Echtpelz.

Anzeige

Der letzte Henker

der_letzte_henker_von_timo_wuerz_017.jpg
Von Timo Würz