A+ A A-

Carillon-Skandal

. veröffentlicht unter Boulevard
Foto von Volkert Neef
In einem Hotel in Berlin-Neukölln fand am 3. und 4. Juli 2018 die Konferenz "K5" statt. Sie ist die Plattform der digitalen Handelsszene. Hier trafen sich Innovatoren, Macher und Entscheider aus dem E-Commerce Sektor. Rund 3.000 Teilnehmer, 150 Sprecher sowie 100 Aussteller gaben sich ein Stelldichein in Neukölln. Zusätzlich verzeichnete man alle relevanten Lösungsanbieter der E-Commerce Branche. Zur "K5" sagte Falko Liecke (CDU), Stellvertretender Bezirksbürgermeister von Neukölln sowie ehrenamtlicher Kreisvorsitzender seiner Partei: "Neukölln ist nicht gerade bekannt für "Teccis" - also Technologieunternehmen aus dem Bereich e-commerce. Daher mag es den einen oder anderen überraschen, dass ausgerechnet diese Branche in Neukölln unterwegs ist. Doch im Bezirk weilen viele Kreative und innovative Firmen, die als Start-up oder auf deutsch: Neugründungen an den Markt gehen. Und Deutschlands größtes Hotel mit über 1.000 Zimmern und zig tausend Quadratmetern Ausstellungs- und Messefläche bietet beste Rahmenbedingungen dafür. Kein Wunder, dass sich die "K5" Konferenz, die sich selbst als Plattform der digitalen Handelsszene beschreibt, im Estrel ausgetobt hat. Als Stellvertretender Bezirksbürgermeister bin ich ein wenig stolz darauf, dass moderne und zukunftsorientierte Unternehmen den Anschluss an Neukölln suchen, denn der Bezirk hat diesem Klientel viel zu bieten!" Die "K5" findet 2019 wieder in Neukölln statt. Dann vom 4. bis zum 5. Juni.

Anzeige

Der letzte Henker

der_letzte_henker_von_timo_wuerz_022.jpg
Von Timo Würz