A+ A A-

Carillon-Skandal

. veröffentlicht unter Boulevard
ESDES.Pictures
"Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" präsentiert die spektakulärsten archäologischen Neufunde der letzten 20 Jahre von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert mit über 1.000 Exponaten. Das Highlight der thematisch breit gefächerten Ausstellung dürfte aber die bronzezeitliche Himmelscheibe von Nebra aus Sachsen-Anhalt mit der weltweit ältesten bisher bekannten konkreten Darstellung des Kosmos sein. Diese wird zusammen mit nicht minder interessanten 3.000 Jahre alten Goldhüten aus Deutschland und Frankreich gezeigt. Die Himmelscheibe ist im Original bis einschließlich 5. November 2018 in der Ausstellung zu sehen und wird danach durch eine Kopie ersetzt. Vom 7. November bis 17. Dezember 2018 wird als weiterer spektakulärer Fund der aus Waldgirmes in Hessen stammende Pferdekopf zu sehen sein, der einst zu einem bronzenen römischen Reiterdenkmal gehörte. "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" ist im Gropius Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin, Mittwoch bis Montag, 10 Uhr bis 19 Uhr, bis 6. Januar zu sehen.

CHEXX, September 2018 CHEXX, September 2018

Anzeige

Der letzte Henker

der_letzte_henker_von_timo_wuerz_165.jpg
Von Timo Würz