Magazin CHEXX am Dienstag, den 26. März 2019
Misfits Gaming im Europa-Center
Let’s play - nun auch in der City West. Längst ist eSport ein fester Bestandteil der deutschen Sportkultur: Was noch vor Kurzem als Nische für jugendliche Gamer unterschätzt wurde, ist mittlerweile eine ernstzunehmende Sportart, die auch in Deutschland ganze Stadien mit Zuschauern füllt und hohe Preisgelder sowie prominente Investoren verspricht. So haben sich weltweit und national Meisterschaften und Ligen auf Amateur- und Profiniveau für zahlreiche digitale Spiele etabliert. Die mit rund 100 Millionen Spielern weltweit erfolgreiche Multiplayer Online Battle Arena "League of Legends" hat nun auch in der City West Fuß gefasst und bei Misfits Gaming, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich eSports, mit einer Event-, Einzelhandels- und Spielfläche im Europa-Center einen neuen aufstrebenden Standort gefunden.

Die neue Gaming-Arena der professionellen eSports-Organisation Misfits, die mit verschiedenen professionellen Teams erfolgreich an großen Wettkämpfen rund um "League of Legends" oder "Overwatch" teilnimmt, verfügt im Europa-Center künftig über ein eigenes Stadion für fünf Spieler mit umliegenden Zuschauerplätzen. Fans können die bereitstehenden Gaming-PC hier für Spiele ihrer Wahl nutzen. Mit der neuen Location zwischen Gedächtniskirche und Tauentzien wird Misfits Gaming Gastgeber für Streamer, Profi-Spieler sowie Sonderveranstaltungen sein, die auch ein breiteres Gaming-Publikum für die esports-Community begeistern.

Über das Europa-Center

Das 1965 im Stil der amerikanischen Moderne erbaute Europa-Center prägt bis heute das Gesicht der City West und gilt in Berlin als Mutter aller Shopping-Malls. Zu dem laufend sanierten Gebäudeensemble gehören auch das mit Mercedes-Stern 103 Meter hohe und 15.000 qm große Büro-Hochhaus, das sogenannte "Edenhaus" mit 103 Wohnungen und Büros, das exklusive Palace-Hotel mit dem Sous-vide Restaurant beef 45 und einer Auswahl von 150 Gins in der Bar "House of Gin", die Thermen am Europa-Center, das Theater "Die Stachelschweine", das seit 1965 Mieter ist und zahlreiche Gastronomien wie der Irish Pub und das Daitokai. Zwischen 25.000 und 40.000 Besucher flanieren täglich durch Berlins ältestes Shopping-Center.