Magazin CHEXX am Samstag, den 20. Juli 2019
Das Kastanienwäldchen
In Berlin-Reinickendorf gibt es eine Spielstätte, die längst zum Kult geworden ist. Seit 21 Jahren ist der Gastronom Norbert Raeder (51) der Betreiber des "Kastanienwäldchens". Es liegt direkt an der U-Bahnstation der U 8 am Franz-Neumann-Platz (Am Schäfersee). Das "Kastanienwäldchen" dient nicht nur Musikern, um vor bis zu 200 Gästen zu spielen, sondern man drehte dort auch einige Folgen der TV-Serie "Berlin Tag und Nacht" sowie "GZSZ". Norbert Raeder dazu: "Im 19. Jahrhundert hieß das Lokal "Schäferhaus". Den Namen erhielt das Gasthaus vom Schäfersee, der direkt gegenüber liegt. Mein Team und ich durften im Kastanienwäldchen beispielsweise schon Karin Nebel, Frank Zander und den deutschen Countrysänger Larry Schuba begrüßen."

Vielen Country-Fans ist Larry Schuba auch in Erinnerung als Leiter der Band "Western-Union" und als einer wöchentlich laufenden Country-Sendung beim SFB und dem späteren RBB. Norbert Raeder legt viel Wert auf Beständigkeit. So wird im Dezember der 1.000 Auftritt "Rock Island Line" stattfinden. Seit 19 Jahren tritt die Band jeden Donnerstag im "Kastanienwäldchen" auf. "Zwei Mal fiel in den 19 Jahren der Auftritt aus", erklärt der weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannte Gastronom mit. "Einmal spielte zeitgleich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft um den Einzug ins WM-Endspiel, einmal war ein Musiker erkrankt." Die Band besteht aus jetzt drei Mitgliedern. Beim ersten Auftritt im "Kastanienwäldchen" am 16. Mai 2000 waren es noch fünf namhafte Musiker. Zwei sind zwischenzeitlich verstorben. Für Rolf, Bernd und Lothar war klar: "Man macht weiter! Die verstorbenen Kollegen spielen im Geiste mit". Eine musikalische Legende ist "Rock Island Line". Sie steht für stimmungsvollen Rock`n Roll, fetzigen Swing und tanzwütigen Jive. Jahrelang war ihre Heimat der Hamburger Starclub. Jeder Musiker hat seine erfolgreiche Vita aufzuweisen. Rolf beispielsweise war Mitglied der deutschen Beat-Band "Rainbows". Das von Chubby Checker aufgenommene Lied "Balla Bala" brachten die "Rainbows" auf Deutsch heraus. Lothar teilte mit: "Im Jahre traten wir zusammen mit der "Original Bill Haily Band" auf. Als der 1925 geborene US-Sänger und Musiker 1981 verstorben ist, machte die Band in Erinnerung an den Rock´n Roll-Star weiter. Regelmäßiger Gast seit vielen Jahren bei Norbert Raeder ist auch "Simone von Petticoat mit ihren flotten Drei".

Jeden letzten Mittwoch im Monat findet im "Kastanienwäldchen" eine fetzige musikalische Zeitreise in die fünfziger und sechziger Jahre statt. Deutscher Schlager aus der Wirtschaftswunderzeit wird gemischt mit internationalen Hits und spritzigem Rock´n Roll aus längst vergangenen Zeiten. Erwähnenswert im "Kastanienwäldchen" ist auf jeden Fall auch "Musik by Elvis - Das Original". Das ist ein musikalischer Livemusikabend mit dem bekannten Berliner Sänger "Kevin Stevens alias Mario Hill". Er ist ein begnadeter Musiker, der wie kein anderer mit seiner eigenen unverwechselbaren Stimme die Songs des Kings in einem würdigen Licht rückt. Mario Hill will nicht als Elvis Double in Erscheinung treten! Er möchte mit seiner Stimme an den großen Elvis Presley erinnern. Wer Mario Hill mit geschlossenen Augen zuhört, meint, Elvis steht neben ihm. Norbert Raeder hat aber auch ein Faible für Neues. "Es heißt ja: Das Gute bewahren, aber auch dem Neuen aufgeschlossen sein!" Künstler können Norbert Raeder eine Demo-Band oder einen YouTube-Film zukommen lassen, wenn sie Auftritte im "Kastanienwäldchen" einplanen. "Man kann natürlich nicht alles und alle auftreten lassen, wenn es aber von guter Qualität ist, werden wir den Gästen im Kastanienwäldchen gerne diese Künstler präsentieren."