Magazin CHEXX am Samstag, den 14. Dezember 2019
Grundstein für 54 Mietwohnungen in Bergfelde
Das Berliner Umland profitiert deutlich vom Aufschwung der Hauptstadt. Viele der Gemeinden rund um Berlin hatten zwischen 2011 und 2017 sogar ein noch größeres Wachstum als die Hauptstadt - darunter Dallgow-Döberitz, Teltow und Potsdam. Limitierender Faktor war vielerorts neben der Infrastruktur vor allem der Mangel an verfügbarem Wohnraum. In Bergfelde, keine zwei Kilometer von der Stadtgrenze Berlins entfernt, entstehen nun drei Stadtvillen mit insgesamt 54 Mietwohnungen. Nachdem Ende Juni die Baugenehmigung erteilt wurde, beginnt nun mit der Grundsteinlegung die mit 18 Monaten kalkulierte Bauphase. Der Startschuss für die Vermietung der überwiegend 2,5- und 3-Zimmerwohnungen erfolgt ungefähr sechs Monate vor Fertigstellung. Insgesamt entstehen auf dem 5.219 qm großen Grundstück 54 Mietwohnungen mit 4.123 qm Wohnfläche. Die viergeschossigen Häuser verfügen über Staffelgeschosse mit Dachterrassen, während den Bewohnern in den Etagenwohnungen Balkone und in den Erdgeschosswohnungen Terrassen zur Verfügung stehen. 43 Außenstellplätze bieten Parkmöglichkeiten für PKWs und 138 Radstellplätze ermöglichen die bequeme Unterbringung der Räder. Auch ein Mieterkeller steht den Nutzern zur Verfügung. Beheizt werden die Häuser ökologisch mit Nahwärme über ein Blockheizkraftwerk und alle Etagen sind bequem per Aufzug erreichbar. Der Entwurf der Häuser stammt von Fuchshuber Architekten, die bei den Fassaden auf eine Mischung aus mineralischem Putz und klassischem Klinker setzen. Im Gemeinschaftsgarten wird zudem ein über 300 qm großer Kinderspielplatz angelegt. Damit die Bahn zwar in 200 Metern erreichbar ist, die Bewohner aber nicht stört, errichtet der Bauherr, die KW-Development, eine Lärmschutzwand an den Gleisen. Die ersten Bewohner sollen bereits im Winter 2020/21 einziehen. Da Bergfelde über eine sehr gute Infrastruktur verfügt - neben dem S-Bahnhof und der nahen B96a/Mittelstraße sowie der A10 (Berliner Ring) in ca. 7 km Entfernung liegen zahlreiche Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote in fußläufiger Entfernung - plant die KW-Development nach dem ersten Bauabschnitt auf der anderen Seite der Mittelstraße in einem zweiten Schritt die Errichtung von weiteren vier Stadtvillen und drei Mehrfamilienhäusern sowie eines Supermarkts.