A+ A A-

. veröffentlicht unter Kinotipps
Moskau, 2. März 1953. Ein Mann liegt nach einem Schlaganfall in durchnässter Hose auf dem Teppich und im Sterben. Bald wird er das Zeitliche segnen - und wer es jetzt richtig anstellt, kann seinen Platz einnehmen. Der sterbende Mann heißt Josef Stalin: Generalsekretär der UdSSR, Diktator, Tyrann und Massenmörder. "The Death of Stalin" ist eine Satire über die Tage zwischen seinem unrühmlichen Ableben und seiner pompösen Beerdigung: Tage, in denen die Mitglieder des Politbüros mit allen Mitteln darum kämpfen, die Macht zu übernehmen. Tage, in denen sich der ganze Wahnsinn, die Verkommenheit und die alltägliche Unmenschlichkeit des Totalitarismus in allen Facetten offenbaren. Die bitterböse Polit-Satire "The Death of Stalin" ist ab 29. März 2018 in den Kinos.

Anzeige