A+ A A-

. veröffentlicht unter Kinotipps
Achtung, Spoiler! Disney hat mit "Solo: A Star Wars Story" die Gelddruckmaschine wieder angeworfen. Spoiler Ende. Herausgekommen ist ein über weite Strecken routiniert und gut gemachter, aber actionüberladener Film, der, von den Figuren abgesehen, so wirkt, als käme er nicht einmal aus einem Parallelluniversum der Star Wars Reihe. Der Film um Han Solo spielt in der Zeit vor "Krieg der Sterne", bei dem noch Harrison Ford den Schmuggler und späteren General der Rebellenallianz verkörperte und mit dieser Figur seinen schauspielerischen Durchbruch erlang. In "Solo: A Star Wars Story" spielt nun der 1989 geborene Alden Ehrenreich den Abenteurer und auch bei ihm - Achtung Spoiler - wird dies der Durchbruch als Schauspieler sein. "Solo: A Star Wars Story" ist ab 25. Mai im Kino zu sehen.

Anzeige