ISSN 2701-6757 | Magazin CHEXX am Donnerstag, den 26. November 2020
Wölfe mitten im Mai
Am 31. Januar findet der Gedenktag der Kapitulation der Wehrmacht vor Stalingrad statt. Das Zimmertheater in Steglitz führt aus diesem Anlass am gleichen Tag um 20 Uhr das Stück "Wölfe mitten im Mai" auf. Dabei handelt es sich um Texte von Hans Dieter Hüsch und Lieder von Franz Josef Degenhardt. Im Zimmertheater in der Bornstraße in Steglitz treten Helus Hercygier, Gesang und Vortrag, auf sowie am Piano Alexandra Gotthardt. Hans Dieter Hüsch, einer der großen Kritiker, steht mit seinen genialen Texten im Mittelpunkt. Mit seinen scharfzüngigen und analytischen Gedichten, geprägt von teils grenzenloser und bitterer Ironie; und dann doch von leichter Heiterkeit. Er war einer der ganz Großen im Umgang mit der deutschen Sprache. Er hinterfragt und hinterfragt noch selbst das Hinterfragte. Er gibt Antworten auf Antworten. Er wird im Programm umrahmt von Liedern von Franz Josef Degenhardt, dessen Wortgewalt und Eindringlichkeit Hüsch hervorragend begleiten. Günter Rüdiger, der Intendant des Zimmertheaters, teilte mit: "Beide, Hüsch und Degenhardt, haben das Nachkriegsdeutschland bereichert und sicher auch geprägt."

Bei Magazin CHEXX.de verwenden wir Cookies und andere Technologien. Durch Anklicken des Buttons Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung zu. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutzerklärung.