Magazin CHEXX am Montag, den 19. August 2019
Ein Postzusteller verletzte sich gestern Vormittag in Buch. Nach ersten Erkenntnissen stellte gegen 11.30 Uhr ein 24-jähriger Briefträger Post in einem Wohnhaus am Pölnitzweg zu. Hierbei verletzte er sich an einem Einwurfschlitz eines Briefkastens, der mit Rasierklingen manipuliert worden war. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur Behandlung in eine Klinik. Kurz darauf am Ort eintreffende Polizisten übernahmen die Ermittlungen und stellten mehrere Rasierklingen auf der Innenseite des Schlitzes fest. Mit einem richterlichen Beschluss öffneten die Beamten sowohl den Briefkasten, als auch die Wohnung des Briefkasteninhabers. Während der Durchsuchungsmaßnahmen erschien der 28-Jährige, welcher von den Einsatzkräften sogleich festgenommen und der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 wurde. In der Wohnung des Mannes fanden die Polizeibeamten diverses Zubehör zum Betreiben einer Innenplantage. Darüber hinaus mehrere Cannabispflanzen und Pflanzenteile, sowie einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker. Sämtliche Gegenstände wurden beschlagnahmt. Der Verletze konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die Ermittlungen wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und des unerlaubten Handels mit illegalen Betäubungsmitteln dauern an.