Magazin CHEXX am Dienstag, den 10. Dezember 2019
Gestern Vormittag schütteten Unbekannte in Moabit Fäkalien und Eier aus Eimern auf ein Fahrgastschiff. Gegen 10.40 Uhr war das Schiff einer Reederei auf der Spree-Oder-Wasserstraße in Richtung Regierungsviertel unterwegs. Zeugen beobachteten dann mehrere vermummte, dunkel gekleidete Personen, die vom Wullenwebersteg aus den Inhalt mehrerer Eimer auf das Deck des Schiffes, auf dem sich Fans einer Fußballmannschaft befanden, ausleerten. Anschließend flüchteten die Täter. Der Schiffsführer alarmierte über Funk die Wasserschutzpolizei, die weitere Kräfte zur Absuche hinzurief. Tatverdächtige wurden bisher nicht ermittelt. Nach der Aufnahme der Strafanzeige fuhr das Schiff weiter zum Anleger Luisenhain in Köpenick. Die unverletzt gebliebenen Fans verließen dort das Schiff und begaben sich zum Auswärtsspiel ihrer Fußballmannschaft.