Magazin CHEXX am Donnerstag, den 18. April 2019
TÜV Nord zur Fachmesse Bus2Bus
Im Jahre 2017 fand in den Messehallen unter dem Funkturm in Berlin-Charlottenburg eine Premiere statt. Erstmals öffneten sich die Tore zur Fachmesse Bus2Bus. Vom 19. bis zum 21. März 2019 öffnen sich die Pforten zur 2. Fachmesse Bus2Bus. In den Messehallen in Berlin-Charlottenburg dreht sich dann alles wieder um die Zukunft der Busbranche. Die Bus2Bus ist eine gelungene Kombination aus Fachmesse, Kongress und Future Forum. Außerdem präsentiert sich die Bus2Bus als weltweit einzigartiger Treffpunkt für die Diskussion neuer Businessansätze und für neue, branchenübergreifende Partnerschaften. Auf der Bus2Bus können die Fachbesucher Busse als Exponate und in Aktion erleben. CHEXX sprach mit Michael Gutsfeld vom TÜV Nord über die Bus2Bus. Michael Gutsfeld ist beim TÜV Nord mit Sitz in Essen als Key Account Manager tätig. Er betonte: "Meine Kollegen und ich vom TÜV Nord sind bei der Bus2Bus mit einem Ausstellungsstand vertreten. Das zeigt den hohen Stellenwert, den diese Fachmesse für den TÜV Nord hat. Unser Schwerpunkt ist das Thema Brandschutz am und im Bus. Am Bus werden, wie an jedem anderen Fahrzeug auch, brandschutztechnische Anforderungen gestellt. Das trifft nicht nur auf die Innenausstattung zu. Meine Kolleginnen und Kollegen helfen, Risiken eines Brandes zu vermeiden bzw. zu minimieren. Dabei spiel es keine Rolle, ob man unsere Hilfe bei der Entwicklung, Messung oder Prüfung oder in all den genannten Feldern benötigt. Wir beraten informativ. So prüfen und begutachten wir beispielsweise Materialien und Systeme. Dazu zählen Kabelbäume, Batterien, Interior und Ausstattungen. Wir prüfen sowohl nach Herstellernormen als auch nach Kundenvorgaben. Ebenso nehmen wir eine Gefahrenanalyse als auch eine Risikobewertung vor. In der Halle 26 am Stand 109 treffen die Fachbesucher meine Kollegen und mich an. Wir freuen uns darauf, mit den Fachbesuchern ins Gespräch zu kommen."