ISSN 2701-6757 | Magazin CHEXX am Montag, den 12. April 2021
Blumen auf dem Hausdach
Traditionell werden Anfang März auf der Internationalen Tourismus Börse Berlin (ITB) Reise-Projekte der Zukunft geträumt. Allerdings läuft der Messebesuch wieder ohne Parkplatz suchen und Schlange stehen ab, ohne persönliche Kontakte mit Weltbürgern und ohne ihre geografischen und kulinarischen Spezialitäten - eben wieder aseptisch wie im letzten Jahr mit digitalen Messeständen und Pressekonferenzen. Dennoch werden auch via Bildschirm besonders schöne und bunte Träume geboten. Zum Beispiel von der internationalen Gartenbau-Ausstellung Floriade Expo in Almere in den Niederlanden, die ab 14. April 2022 für sechs Monate ihre Tore öffnet. Der Direktor der Floriade Sven Stimac stand in einem digitalen Pressegespräch am 10. März 2021 Rede und Antwort.

Der einzigartige Rang der Floriade Expo wird schon auf den ersten Blick deutlich. Sie wird nur alle zehn Jahre veranstaltet und eine große Anzahl von nationalen und internationalen Partnern aus 40 Ländern einschließlich aus Deutschland gestalten sie mit. Zur Erinnerung: Die deutsche Bundesgartenschau gibt es alle zwei Jahre. Die Floriade Expo 2022 hat sich zudem das spannende Leitthema gewählt: "Growing Green Cities" - wie man Städte unterhaltsamer, lebenswerter und nachhaltiger machen kann. Als Ausstellungsgelände haben sich die Veranstalter für einen idealen Standort entschieden. Es ist ein Parkgelände der Kleinstadt Almere mit 50.000 Einwohnern. Es liegt nur 20 Kilometer von Amsterdam und vom Flughafen Schiphol entfernt. Mit diesem Thema einer green city können auf insgesamt 60 Hektar Fläche von Wohnquartieren Antworten auf eine ganze Reihe von Fragen der Zukunft gegeben werden. Da spielen Dach- und Fassadenbegrünung eine große Rolle sowie insgesamt eine angestrebte Symbiose zwischen Städtebau und dem Erhalt von Naturlandschaften, also die Einrichtung grüner Zonen in Naturlandschaften. Da werden Innovationen präsentiert, in denen Wohnungen in das Arboretum (kurz eine Versammlung von Bäumen) integriert sind. Das Arboretum zieht sich wie ein roter Faden durch den Floriade-Park, in dem insgesamt 3.000 Baum-, Sträucher-, Pflanzen- und Blumenarten vertreten sind. Zur Infrastruktur werden in diesem Stadtteil der Zukunft besondere Brücken gezeigt, für die Niederlande und dem reichlichen Umgang mit Wasser seit jeher ein wichtiges Thema. Die Brücken sind bepflanzt und ihre Pfeiler können recycelt und wieder an anderem Platz eingesetzt werden. Schließlich wird im Gartenbau auch die gesunde Ernährung in der Zukunft ein Thema sein.

Allerdings sollte der Besucher nicht befürchten, ausschließlich eine Spielwiese politisch grüner Weltanschauung vorzufinden. Die Blumen lassen sich in der Gartenbau-Ausstellung Floriade nicht die Show stehlen. Schon am Eingang empfängt den Besucher ein etwa 800 Meter langes Blumenband und mehr als zwei Millionen Blumenzwiebeln sollen zur Freude aller gepflanzt werden. Ein Höhepunkt der Ausstellung wird ein überdimensionales Gewächshaus sein mit einer Größe von 10.000 Quadratmetern, einem üppigen Blumensektor sowie dem Bereich Obst- und Gemüseanbau sowie einem Restaurant im angeschlossenen Gartenhaus.

Auf die Frage der Moderatorin Natalie Poloczek, ob sich Direktor Stimac schon für eine der zum Verkauf stehenden Wohnungen in der grünen Stadt angemeldet habe, erhielt sie die Antwort, dass er schon gut versorgt sei. Eine attraktive Aussicht auf den Park und das naheliegende Meer wird eine 30 Meter hohe Seilbahn bieten. Sie führt die Gondeln von der Südseite etwa einen Kilometer lang auf die andere Seite des Parks bis zu einer Station, die von Wasser umringt ist. Die Tickets für die Seilbahn sind bereits in der Eintrittskarte enthalten. Die Veranstalter haben auch ein anspruchsvolles Kunst- und Kulturprogramm vorbereitet mit Workshops, Pop-ups sowie jede Menge Kulturveranstaltungen und Unterhaltung. Wie es sich für eine Weltausstellung gehört.

Bei Magazin CHEXX.de verwenden wir Cookies und andere Technologien. Durch Anklicken des Buttons Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung zu. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutzerklärung.