ISSN 2701-6757 | Magazin CHEXX am Samstag, den 25. September 2021
Reisegeschenke für alle Geimpfte
World Visitor bietet kostenlos Türkei-Rundreisen für COVID-19 Immunisierte an, egal mit welchem Impfstoff sie geimpft sind.

Die Diskussion um die Impfquote nimmt in den kommenden Wochen in Deutschland wieder Fahrt auf. Durch Impf-Anreize und gezielte Belohnungen versucht man anderswo in der Welt, die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen. In den USA und in Asien gibt es schon viele durchaus wirksame Beispiele wie Freiflüge oder Kreuzfahrten, um die Impfkampagnen durch Anreize zu fördern. In Europa ist eher wenig passiert. Deutschland glänzt durch Verbote, bestenfalls wird darüber nachgedacht, Geimpften eine Bratwurst zu schenken (Sachsen) oder ein halbes Hendl zu spendieren (Bayern). Auch die Reisebranche in Deutschland übt sich noch in Zurückhaltung. Anders die Reiseagentur World Visitor mit Hauptsitz in Norwegen, die vorwiegend in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Skandinavien unterwegs ist.

"World Visitor verspricht allen, die nachweislich geimpft sind, eine kostenlose einwöchige Türkei-Rundreise", sagt Albert Sigl, Projektleiter des Reiseveranstalters World Visitor. Die Idee ist dem Tourismus-Manager gekommen, als er in Zeitungen über die verschiedenen Impfanreize gelesen hatte. Das sei von 100 Dollar Belohnung in den USA über Discounter, die Einkaufsgutscheine verteilen bis hin zu Ländern gegangen, wo Hühner und Ziegen verschenkt wurden. "Wir haben mit unseren türkischen Partnern überlegt, wie wir bei der Impfkampagne helfen und in Verbindung mit Reisen einen Impf-Anreiz schaffen können", so Albert Sigl. "Da wurde die Idee geboren". Zuallererst hätten dann die Hotels mitgespielt. Schon im Sommer sind durch Corona Maßnahmen manche Zimmer frei geblieben. In der Wintersaison drohte noch mehr Leerstand. Ehe die Hotels schließen müssen, können dann die Zimmer zum Selbstkostenpreis abgegeben werden. Übrigens sind auch Reiseführer ohne Touristen arbeitslos - sie können nun für die Trinkgelder der Besucher arbeiten. Hinzu kommt, dass nach dem Wissen von Sigl ihre Reiseagentur World Visitor im deutschsprachigen Raum wieder zu den Pionieren gehört, ähnlich wie schon bei den im April organisierten Impfreisen nach Moskau zur Impfung mit dem russische Impfstoff Sputnik V aus dem renommierten Gameleja-Institut.

Nun sind sie wieder die ersten, die so ein Projekt ausrichten. "Das Angebot für die kostenlose Türkei-Rundreise gilt für alle, egal womit sie geimpft sind", unterstreicht Sigl. "Damit wollen wir die Bemühungen der deutschen Bundesregierung unterstützen und fördern, dass sich mehr Menschen impfen lassen." Das Ziel der Türkei-Rundreise ist die Region Kappadokien im Landesinnern. Viele deutsche Urlauber kennen zumeist nur die Küstenregionen des Landes. Den Reisenden erwartet deshalb, so Sigl, keine Badereise, sondern eine Kultur- und Studien-Rundreise, auch wenn der Zielflughafen zum Start der Rundreise in Antalya an der Türkischen Riviera liegt. Die Teilnehmer der kostenlosen Rundreise müssen nur die An- und Abreise per Flug selbst bezahlen. Aber das ist recht günstig in der Wintersaison, beruhigt Albert Sigl. Da kosten Hin- und Rückflug zusammen etwa 130 bis 150 Euro. Abflugort Berlin ist mit 120 Euro besonders günstig. Anmelden kann man sich hier.

Im Anmeldeprozess wird der Nachweis der vollständigen Impfung hochgeladen sowie der gewünschte Reisezeitraum angegeben. Die erste Rundreise startet am 20. Oktober und derzeit sind sieben weitere Reisetermine geplant. Das hänge natürlich auch ein bisschen vom weiteren Zuspruch ab, so Manager Sigl. Allerdings sind derzeit in Deutschland schon mehr als 40 Millionen geimpft. "Wenn nur jeder zweite Geimpfte mitfliegen will, dann hätten wir schon sehr viel zu tun", meint Sigl mit Augenzwinkern. Es gebe bisher keine Wartelisten. "Und wenn wirklich Millionen geimpfte Deutsche mit uns in die Türkei wollen, tja dann bekommt unsere Reiseagentur bestimmt einen Orden vom türkischen Tourismus-Minister."

Das Konzept der kostenlosen Türkei-Reisen wendet sich an alle Geimpften und damit auch diejenigen, die sich mit dem Impfstoff Sputnik V schützen. In Deutschland haben Ministerpräsidenten schon Verträge über Lieferung und Produktion auch von Sputnik V abgeschlossen. Die Zertifizierung dieses Impfstoffes, der bereits in mehr als 60 Ländern erfolgreich eingesetzt wird, lässt allerdings in Europa einschließlich Deutschland weiter auf sich warten.

Ob allerdings dieses Projekt der Reisegeschenke, das alle Geimpfte auch mit Sputnik V einschließt, etwas Rückenwind für die Zertifizierung von Sputnik V leisten kann, das weiß der Vater der Idee auch nicht. Rückenwind sei es als erstes einmal für die zugelassenen Impfstoffe, für Astra Zeneca, für Biontech/Pfizer und andere, so Manager Sigl. Die Aktion wird möglicherweise auch etwas Diskussion für die Zulassung von Sputnik V bringen. Denn das Ziel ist ja wohl, so viele wie möglich impfen zu lassen, egal mit welchem Impfstoff, um zügig die Herden-Immunität zu erreichen. Word Visitor möchte mit den Reisegeschenken wie vor Monaten mit den Impfreisen einen kleinen Beitrag dazu leisten.

Bei Magazin CHEXX.de verwenden wir Cookies und andere Technologien. Durch Anklicken des Buttons Akzeptieren stimmen Sie der Verwendung zu. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenschutzerklärung.