Magazin CHEXX am Freitag, den 22. Februar 2019
Zunächst irritiert es, dass "Rogue One: A Star Wars Story" nicht die Fortsetzung von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" ist, sondern eine in sich geschlossene Geschichte in der Geschichte um Gut und Böse im Universum von Darth Vader und Luke Skywalker. Doch das Schlachten-Epos "Rogue One: A Star Wars Story" überzeugt rasch mit a-t-e-m-beraubenden Bildern und gehört so zu der Sorte von Filmen, für die man Kino und Film in 3D erfunden hat. In einer Zeit der großen Konflikte, kurz vor den Geschehnissen in "Star Wars: Eine neue Hoffnung" findet eine Gruppe ungleicher Helden zusammen. Angeführt werden sie von der jungen Jyn Erso, die sich auf der Flucht vor dem Imperium befindet, und Cassian Andor, einem Captain des Rebellengeheimdienstes. Gemeinsam begeben sie sich auf eine verzweifelte Mission, die geheimen Pläne des Todessterns zu stehlen - der gefährlichsten Waffe des Imperiums. Dabei werden sie Teil einer Sache, die größer ist als sie selbst.