Magazin CHEXX am Dienstag, den 25. Juni 2019
Dass "Star Wars" etwas ganz besonderes ist, muss man niemanden erklären. Selbst nach 40 Jahren und sieben Filmen ist die Macht, exzellente Illusionen zu schaffen, ungebrochen. "Star Wars - Die letzten Jedi" ist einer jenen Filme, von dem man sich vor dem Bildschirm mit atemberaubenden und actiongeladenen Bildern in epischer Breite gerne berieseln lässt. Es ist die inzwischen achte Episode der Saga und 146 Minuten lang. John Williams‘ epische Filmmusik wurde am Set während des Drehs übrigens nicht gespielt. Stattdessen mussten Cast und Crew sich die ungewöhnlichen Musical-Songs, die Regisseur Rian Johnson gefielen, anhören - zum großen Missfallen von John Boyega. "Ich habe John ein bisschen mit Musical-Songs am Set gequält", gab der Regisseur augenzwinkernd zu.